Der Tod

 

Ein Abenteuer ist kein Abenteuer, wenn es nicht ein paar Elemente des Risikos beherbergen würde, und das ist genau der Punkt, wo der Tod mit ins Spiel kommt. Der Tod in UXO ist keinesfalls eine permanente Sache, und auch keine Spielabbrechende Erfahrung, aber es bietet einen Anreiz in der Schlacht siegreich zu sein, sowie einen guten Grund zu Chars freundlich zu sein, die dich Wiederbeleben können.

 

 

 

Der "Bewußtlosen-Status"

 

Es ist selten lustig, sich selbst nach einem Schlag tot vorzufinden, getroffen von einem Gegner von dem du nicht einmal mitbekommen hast, daß er plötzlich da war. Das ist der Grund, warum wir in UXO den "Bewußtlosen-Status" eingebaut haben, was eine Erholung von dem Schlag möglich machen soll - abhängig davon, wie schnell du reagierst. Jedesmal wenn dein Char durch eine Attacke soweit getroffen wird, daß die Lebensenergie auf Null oder gar darunter sinkt, wirst du nicht sofort sterben, sondern statt dessen in einen bewußtlosen Zustand fallen. Das befördert dich gewissermaßen aus den Kampf heraus, jedoch hast du während deiner Bewußtlosigkeit weiterhin die Möglichkeit zu Chatten, sowie auf dein Inventory und dein Interface zuzugreifen. Du hast nicht die Möglichkeit, aktiv mit anderen Spielern oder Kreaturen zu interagieren, und kannst von keinen feindlichen Kreaturen angegriffen werden, auch werden weder Hit Points noch Power während dieser Zeit regenerieren. Du kannst jeden Buff (z.B. positive Stat- oder Skill-erweiternde Spells) behalten die derzeitig aktiv sind, jedoch werden alle negativen Effekte entfernt, wie etwa verlangsamende Spells oder Gift.

 

Stabilisierung

 

Du bleibst für eine kurze Zeit bewußtlos (derzeitig etwa 20 Sekunden, kann aber versuchsweise basierend auf der Spielbalance geändert werden), und für dich sowie deine Party-Mitglieder wird ein Countdown-Timer sichtbar. Während dieser Zeit können andere Spieler die Ability "Bond of Spirituality" benutzen um dich zu stabilisieren, und dich dort wieder zu beleben wo du gefallen bist, oder du kannst die Ability "Awakening of Spirituality" benutzen, um dich selbst zu stabilisieren (natürlich vorrausgesetzt, du hast durch Questing und Einsatz deiner dadurch verdienten Tugend-Punkte diese Fähigkeit erlernt). Für das Stabilisieren gibt es keinerlei Strafen, da du ja nicht wirklich gestorben bist. (Beachte, daß "Bond of Spirituality" und "Awakening of Spirituality" die einzigen Abilitys sind, die einen bewußtlosen Char stabilisieren können, aber es gibt einige Spezialabilitys und Tugendeigenschaften, die den Timer erhöhen, der den Char bewußtlos bleiben läßt, bevor er letztendlich stirbt.)

Ein Wort zur Warnung: Einen bewußtlosen Char zu stabilisieren braucht seine Zeit, was heißt, es ist für den Möchtegern-Retter ratsam jemanden zu haben, der im hitzigen Gefecht hinter seinen Rücken schaut!

 

 

Geist

 

Nach dem Tod hast du drei Möglichkeiten zur Auswahl: Auto-Resurrection, dich selbst wiederbeleben, oder drauf warten, daß jemand vorbei kommt der dich wiederbelebt. Wenn du kein Auto-Resurrect wählst, wirst du zum Geist bis du dich entweder selbst wiederbelebst, oder durch einen anderen Spieler mit der Ability "Bond of Spirituality" wiederbelebt wirst (oder du dich doch noch dazu entscheidest, Auto-Resurrect zu wählen). Als Geist wird dein Char durchsichtbar, und du hast die Freiheit dich von deinem Char wegzubewegen und die Umgebung um dich herum zu beobachten - ohne das Risiko tragen zu müssen von Monstern oder NPC's angegriffen oder beeinträchtigt zu werden. Das Dasein als Geist ist mit einigen Einschränkungen verbunden! Als Geist kannst du keine Zone wechseln oder Plätze aufsuchen, bei denen du auch sonst nicht die Möglichkeit hast, sie zu betreten, wie etwa das Gehen durch Wände oder durch geschlossene Türen. Auch kannst du nicht mit anderen Spielern handeln, oder spezielle Abilities oder Objekte benutzen, wie etwa Schalter oder Auslöser. Es gibt keine zeitliche Begrenzung innerhalb der du in Form eines Geistes verweilen darfst, und du hast immer die Option mit dem Warten aufzuhören und dich stattdessen mittels Auto-Resurrection selbst wiederzubeleben.

 

 

Auto-Resurrection (automatische Wiederbelebung)

 

Auto-Resurrection kann gleich unmittelbar durchgeführt werden, nachdem man in den bewußtlosen Zustand gefallen ist, was bedeutet, daß du nicht warten mußt, bis der Countdown Timer abgelaufen ist. Um ein Auto-Resurrect durchzuführen, brauchst du nur den "Resurrect"-Button klicken, der oberhalb deines Char-Portraits erscheint, und dir wird eine Liste mit allen möglichen Bind Points präsentiert, zu denen du teleportieren kannst. Mehr zu den Bind Points erfährst du in der nächsten Sektion.

 

 

Bind Points

 

In UXO ist eine der Hauptmethoden zum Reisen das Benutzen von Objekten die sich "Moongates" nennen. Das sind Portale die dich zu neuen Gebieten auf der Map führen. Das Benutzen von Moongates ist durch das Level des Chars eingeschränkt, was heißt, jedes Moongate hat ein spezifisches Minimumlevel das der Char erst erreichen muß, bevor er das Moongate betreten kann.

Diese Moongates dienen im Spiel auch als Bind Points, was heißt, daß wenn du Auto-Resurrect wählst, du jedes Moongate auswählen kannst, das dein Level zuläßt. Gemeint ist, daß du dich nicht damit herumärgern mußt, dich an irgend einem Bind Point binden zu müssen, oder versuchen mußt dich zu erinnern, wo dein letzter Bind Point war. Wähle einfach ein Moongate und du wirst auf der Stelle dorthin teleportiert. Wiederbelebung hat allerdings seinen Preis in Form von temporären Strafen für Char-Stat und Ability Level.

 

Bestrafung für den Tod

 

Jedesmal wenn du stirbst (vorrausgesetzt, dein Charlevel ist 5 oder größer), erfährt dein Char eine temporäre Verminderung seiner Stats und Ability Levels. Denke daran, daß Chars die die Auto-Resurrection Funktion benutzen, eine viel größere Strafe in Kauf nehmen müssen als diese, die durch Tugendfähigkeiten wiederbelebt wurden! Die Dauer dieser Strafe beträgt derzeit 10 Minuten, bis sich alle Stats und die Ability-Level wieder vollständig normalisiert haben. Wenn es dein dringlichstes Ziel ist, sofort wie möglich zur Schlägerei zurückzukehren, dann kannst du wahlweise deine Strafe mit Gold abbezahlen, um deine Werte per sofort wieder aufzufüllen (die Gold-Kosten hierfür steigen mit deinem Level).

 

In einer Private Area sterben

 

Wenn du stirbst, während du in einer Private Area questest, kannst du auf die normale Art und Weise stabilisiert werden, wenn du allerdings Auto-Resurrect wählst, hast du nicht die möglichkeit zur Private Area zurückzukehren. Wenn du beim Soloen stirbst, oder alle Party-Mitglieder sterben in der Private Area, hast du zwei Minuten Zeit einen Bind point auszuwählen. Wenn du nicht innerhalb zwei Minuten ein Moongate wählst, wirst du automatisch zur letzten öffentlichen Map teleportiert, auf der du dich vor Betreten der Private Area befunden hast.

 

 

Strafe ohne Bestrafung

 

Der Tod in Ultima X: Odyssey dient als ein Anreiz zum gewinnen, was heißt, es soll sozusagen einen Stich versetzen. Aber zur gleichen Zeit fühlen wir nicht den Stich der daraus resultiert, daß ein Spieler Stunden an Zeit verliert, oder Gegenstände die er sich gerade verdient hat. Wenn du UXO spielst, wollen wir dir stets das Gefühl vermitteln, daß es nützlich ist, Zeit in Quests und in Kämpfe zu investieren, und das dies nicht damit verbunden ist, alles zu verlieren, wofür du gearbeitet hast, weil die Verbindung unterbrochen wurde, oder die Wahl deiner Jagdgründe etwas unglücklich war. Fun, kein Stress - das ist es, was UXO ausmacht!

 

Diskussion/Meinungen im Forum hierzu


Copyright ©
All Rights Reserved.
 
Disclaimer:
Ultima X: Odyssey, ORIGIN, and the Ultima X: Odyssey and ORIGIN logos are trademarks of Electronic Arts Inc.
Game content and materials copyright 2003 Electronic Arts Inc. All rights reserved.