Die Story

 

Ein brennendes Pentagramm erleuchtete einen dämmrigen Himmel, dann brach eine riesige rote Faust aus dessen Mitte. Sie öffnete sich und auf ihr stand der Avatar. Der Wächter machte ihm klar, daß er ihn in der Welt Pagan einsperren werde, bis er ihm zeigen könne, was er mit Britannia machen würde. Dann fiel der Avatar in das große Meer unter ihm. An Land erwacht, machte sich der Avatar gleich daran, einen Fluchtweg zu suchen. Doch zunächst mußte er die Probleme dieser Welt lösen, die die Gezeitenfürstin, eine Art von Lord, absolutistisch und grausam regierte. Der Avatar klärte auf, daß nicht sie, sondern ihr Bruder Devon der eigentliche Herrscher war, was dieser auch gleich durchsetzte. Dann eignete sich der Avatar nacheinander die formen der Magie von Pagan an, bis er schließlich die Geschichte dieser Welt erfuhr. Einst war die Welt groß. Doch neben der Gefühlsreligion entstand die Elementarreligion. Da trat der Wächter auf den Plan. Erst machte er vier Elementargeister zu Titanen, dann ließ er die Gerüchte verbreiten, ein Wesen namens "Zerstörer" wolle die Welt vernichten. Der Wächter spielte den Zerstörer, versenkte beinahe die gesamte Welt, und warf sie ins Dämmerlicht. Dann sollten die Titanen so tun, als ob sie ihn vernichten würden und dann die Gefühlsreligion auslöschen. Der Gipfel war, daß der Wächter auch noch als Befreier angesehen wurde, aber keiner kannte ja sein Aussehen. Jetzt herrschten die Titanen für den Wächter mit harter Hand und die Menschen wollen das aus Unwissenheit sogar. Um zu entkommen, verbannte der Avatar die Titanen in die Leere und erschuf mit der gesammelten Macht ein Schwarzes Tor, das ihn zurück auf die Erde brachte. Dort erlebte er in einer Vision, wie er auf einem Felsen stand, sich umdrehte und einen riesigen, steinernen Wächterkopf sah.....

 

 




Copyright ©
All Rights Reserved.
 
Disclaimer:
Ultima X: Odyssey, ORIGIN, and the Ultima X: Odyssey and ORIGIN logos are trademarks of Electronic Arts Inc.
Game content and materials copyright 2003 Electronic Arts Inc. All rights reserved.